News

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite. Hier können sie alles über meine Arbeit erfahren. Von Kochen bis Guerrilla Gardening arbeite ich in verschiedensten Disziplinen

Biennale Venedig 31.8.2017

16.08.2017 | Kochen | Bilder

Ein Abend mit genießbarem Wissen mit Sandra Knecht und Maurice Maggi

 

Palazzo Trevisan degli Ulivi

Maurice Maggi und Sandra Knecht präsentieren eine essbare Kartographie, die die ethikureische und geopolitische Landschaftslandschaft in und um Venedig abbildet. Maggi wird eine Tavolata mit lokalen Zutaten und Wildblumen aus den Straßen und Gärten von Venedig, die ein genießbares Porträt der Stadt. Für Maggi bezeugt die forcierte Ernte sowohl die ökologischen als auch die sozialen Bedingungen einer Nachbarschaft, die Hinweise auf den lokalen Lebensraum und wie sie das Leben ihrer Bewohner bereichert. Mit verschiedenen Kochmethoden experimentiert Sandra Knecht eine Brücke zwischen den Alpen und dem Meer. Vom höchsten Gipfel bis zum Meeresspiegel fragt sie: Wie sagt eine geographische Umgebung kulinarische Praktiken und welche Art von Konservierungsmethoden werden bevorzugt? Für ATARAXIA teilt Knecht gesalzenes Fleisch aus der Schweiz, das sie über einen Zeitraum von mehreren Monaten geheilt hat. Mit einer traditionellen Fermentationstechnik hat Knecht das Fleisch mit Samen aus der Schweiz und Italien sowie mit Soumbala, einer westafrikanischen Bohnenpaste, gewürzt. Knecht wird die Ergebnisse dieser Prozesse neben frischen, lokal gefressenen Fischen und Gemüse aus den Märkten und Gärten von Venedig teilen, die sie während der August-Veranstaltung vorbereiten und kochen wird.

     
Pro Helvetia

Natur Vision Filmfestival Ludwigsburg

13.07.2017 | Blumengraffiti | Projekte

 

Filmabend zur Eröffnung des Stadtlabors

NaturVision-Filmfestival präsentiert „Wild Plants“ am 12. Juli in der Hoferstraße

Das neue „Stadtlabor“ in der Hoferstraße 30 wird am Mittwoch, 12. Juli 2017 um 18.30 Uhr eröffnet. Das NaturVision Filmfestival begleitet den Abend mit der Präsentation des Dokumentarfilms „Wild Plants“ von Nicolas Humbert, der die besondere Beziehung von Mensch und Pflanzen in einer modernen Welt thematisiert. Einer der Hauptakteure des Films, der bekannte Schweizer Urban- Gardening-Spezialist Maurice Maggi, nimmt auch am Filmgespräch im Anschluss teil.

Vor dem Film werden die Ergebnisse des ersten „Makathon“ präsentiert: In einem Workshop statten die Teilnehmenden aus unterschiedlichen Branchen an den beiden Tagen davor die ehemalige Werkshalle in der Hoferstraße 30 mit neuen Möbeln aus und gestalten sie mit ihren Ideen, vielseitigen Fähigkeiten und den unterschiedlichsten Materialien. Dabei werden sie vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und dem Kreativbüro Tinkertank angeleitet. Das Ziel des „Makathon“: Mit analogen und digitalen Mitteln soll ein Ort zum kreativen Schaffen und zur Beteiligung entstehen, in dem künftig die Digitalisierung des Stadtraums greifbar wird.

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs Zukunftsstadt sollen im Stadtlabor auch Impulse für die Transformation des Gewerbegebiets im Ludwigsburger Westen und die Nachhaltige Stadtentwicklung gegeben werden. Nach der Filmvorführung lädt ein Imbiss zum Austausch ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Einlass ist bereits um 18 Uhr. 

     
Mehr Grün im Grau

Gastkoch bei Partner&Partner Winterthur

23.03.2017 | Kochen | Rezepte

http://www.partner-partner.ch/news-agentur/zuerichs-malvenkoenig-bei-uns-hinter-den-toepfen/

http://www.partner-partner.ch/news-agentur/zuerichs-malvenkoenig-bei-uns-hinter-den-toepfen

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS